Menü einblenden

DRV Sommerschulen

Seit 2014 finanziert der Deutsche Romanistenverbands die DRV Sommerschulen für NachwuchswissenschaftlerInnen aus dem Bereich der Romanistik. Promovierende und Post Docs können sich jedes Jahr im Herbst um die Ausrichtung einer Sommerschule im kommenden Jahr bewerben. Die Ausschreibungen werden auf den Seiten des DRV und über das Portal www.romanistik.de veröffentlicht.

Ausschreibung DRV Sommerschulen 2020

Sommerschulen 2020 (wegen der COVID-Pandemie auf 2021 verschoben):

  • „Inselromania und Mediterranität“
    Universität Regensburg
    Termin: wird noch mitgeteilt
    Organisation: Jonas Hock (Regensburg), Laura Linzmeier (Regensburg)
  • „Mehrsprachigkeit im Kindes- und Erwachsenenalter im romanischen Kontext“
    Bergische Universität Wuppertal
    Termin: wird noch mitgeteilt
    Organisation: Laia Arnaus Gil (Hamburg), Andrea Pešková (Osnabrück), Johanna Stahnke (Wuppertal)

Bisherige Sommerschulen

2019

2018

2017

  • „Sprachpolitik und Sprachplanung in der Romania“
    Leipzig, 17. – 20. Juli 2017
    Organisation: Christine Paasch-Kaiser, Jana Neuhaus, Constanze Gräsche, Unai Lauzirika Amias (alle Leipzig)
  • „Eigenheit und Fremdheit“
    Würzburg, 18. – 23. September 2017
    Organisation: Julien Bobineau, Julius Goldmann, Gabriella Lambrecht, Jenny Leetsch (alle Würzburg)

2016

  • „Gesprochene Sprache in der Romania: Von der Theorie zur Empirie“
    Wien, 1. – 5. August 2016
    Organisation: Marc Chalier (Wien), Conceição Cunha (München/Bozen), Luise Jansen (Wien), Andrea Pešková (Osnabrück)
    romanistik2016.univie.ac.at

2015

  • „Wenn sich alles ums Essen dreht“
    Potsdam/Berlin, 27. – 30. September 2015
    Organisation: Claudia Hein, Lars Klauke, Cordula Wöbbeking
  • „Sprachliche Daten – Erhebung, Verarbeitung, Auswertung“
    Mainz, 24. – 28. August 2015
    Organisation: Benjamin Meisnitzer (Mainz), Claudia Schlaak (Mainz), Malte Rosemeyer (Freiburg), Albert Wall (Zürich)

2014

  • „Wenn Bilder Texte bewegen: Interdisziplinäre Perspektiven auf Visualität“
    HU Berlin, 29. Juli – 1. August 2014
    Organisation: Berit Callsen, Sandra Hettmann, Yolanda Melgar Pernías (alle Berlin)
  • „Romanistik in Bewegung“ (Potsdam, 26. – 30. August 2014)
    Organisation: Johanna Abel (Köln), Julian Drews (Potsdam), Anne Kern (Potsdam), Tobias Kraft (Potsdam), Benjamin Loy (Köln), Marie-Therese Mäder (Halle-Wittenberg)